Obligatorische Angaben

Biographische Notiz

Suzana Alpsancar, Dr. phil., studierte Philosophie, Germanistische Sprachwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte und Informatik in Chemnitz und Alicante. Sie war Promotions-Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Topologie der Technik“ der TU Darmstadt, forschte ein Semester an der Galatsaray Üniversitesi in Istanbul bei Doç. Dr. Zeynep Direk und promovierte sich mit einer technikphilosophischen Arbeit zu den Computerkonzepten von Vilém Flusser und Mark Weiser bei Prof. Dr. Petra Gehring und Prof. Dr. Christioph Hubig. Als Post-Doc forschte sie an der TU Darmstadt, ging als Visiting Fellow an die Yale University zu Prof. Dr. Seyla Benhabib und Prof. Dr. Karsten Harries, war Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsverbund „Die Sprache der Biofakte“, im Teilprojekt A „Sammeln auf Eis gelegt? Pflanzen in (inter-)nationalen Samen- und Genbanken zwischen Agrobiodiversität, Evolution und Sortenschutz“ an der TU Braunschweig unter der Leitung von Prof. Dr. Nicole Karafyllis und war Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei „KIVA VI: Entwicklung Interdisziplinarität“ an der TU Darmstadt. Bis September 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie. Seit Oktober 2016 Gastprofessur an der BTU Cottbus.

Die aktuelle Homepage finden Sie hier.

Forschungsgebiete

  • Technik-, Sozial- und Kulturphilosophie
  • Wissenschaftsforschung, -Geschichte und STS
  • Technik- und Bioethik

Aktuelle Schwerpunkte

  • Technik- und Mediendeterminismus
  • Digitalisierung des Sammelns
  • 3D Drucken – 3D Denken

Lehre

Wintersemester 2016

„Historische Epistemologie“, Blockseminar zusammen mit PD Dr. habil. Gabriele Gramelsberger

Publikationen

Neueste Publikationen

  • „Plants as digital things: The global circulation of future breeding options and their storage in gene banks“, in: Tecnoscienza. Ita- lian Journal of Science & Technology Studies, 7(1): Special Issue „Digi- tal Circulation: The Digital Life of Things and Media Technologies“, hg. von Gabriela Balbi, Alessandro Delfanti, Paolo Magaudda, S. 45-66. Online: http://www.tecnoscienza.net/index.php/tsj.

„Das Ding namens Computer“ bei transcript.

Die vollständige Publikationsliste finden Sie hier Publikationsliste_Stand_07-2016