Andreas Brenneis

Biographisches

Studium der Erziehungswissenschaften und Philosophie in Münster, Port Elizabeth und Darmstadt. Bachelor 2009 mit einer Arbeit zu Dispositionsprädikaten (Bewegen Dispositionen die Welt? Eine Untersuchung bei Andreas Hüttemann und Oliver Scholz). Master 2012 mit einer Arbeit zu Metaphern (Drei Hinsichten von und auf Metaphern – Black, König, Blumenberg bei Petra Gehring und Jan Müller). 2012-2015 Stipendiat des Graduiertenkollegs Topologie der Technik mit einem Promotionsprojekt zu Metaphern im technikkritischen Diskurs im 20. Jahrhundert. Forschungsaufenthalte an der Fatih Üniversitesi in Istanbul und der Yale University in New Haven. 2016 Mitarbeit bei KIVA VI an der TU Darmstadt. Seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie an der TU Darmstadt.

Sprechstunde

Wintersemester 2019/20

Montags von 16 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung
Raum: S3-15/212

Melden Sie sich bitte vorher per Mail an!

  • Sprachphilosophie und Hermeneutik, Metaphorologie und Aussagenanalyse
  • Fachdidaktik Philosophie und Ethik
  • Technikphilosophie

Wintersemester 2019/20

Sommersemester 2019

  • Schulpraktische Studien II – Vorbereitungsseminar
  • Schulpraktische Studien II – Nachbearbeitungsseminar
  • Literatur im Unterricht
  • Neosokratische Gespräche im Unterricht

Wintersemester 2018/19

  • Schulpraktische Studien II – Vorbereitungsseminar
  • Schulpraktische Studien II – Nachbearbeitungsseminar
  • Philosophische Probleme in der Fachdidaktik
  • Filme im Unterricht
  • Neosokratische Gespräche im Unterricht

Sommersemester 2018

Wintersemester 2017/18

Sommersemester 2017

Redakteur beim Jahrbuch Technikphilosophie

Workshopreihe zu neosokratischen Gesprächen

Workshopreihe zu Gestaltungsmöglichkeiten von Ethik- und Philosophieunterricht

Workshopreihe zu den Themen Literaturrecherche und -verwaltung

  • »Schmutzige Hände. Ethische Argumentationsformen zwischen Prinzip und Geschichte« in: Philosophisch-literarische Reflexionen: Hände. Essen: Die Blaue Eule 2019
  • Rezension »#1LF3RUF: Ethik zwischen Front- und Back-End?!« in: Jahrbuch Technikphilosophie 2019: Steuern und Regeln, Baden-Baden 2019, S. 223-228
  • »Die Stimme des Herzens, Untergrundorganisationen und das Verschwinden im Meer der Zeit« in: Philosophisch-literarische Reflexionen: Das Unsichtbare. Essen: Die Blaue Eule 2018
  • »Verstehen als Erwachen. Zur Topologie von Denkbildern und Metaphern« in: Technik-Macht-Raum. Das Topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Debatten. Wiesbaden: Springer VS 2018
  • »Topologisches Manifestieren: Forschung zwischen den Disziplinen« in: Technik-Macht-Raum. Das Topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Debatten. Wiesbaden: Springer VS 2018
  • »Unboxing« in: Jahrbuch Technikphilosophie 2018: Arbeit und Spiel, Baden-Baden: Nomos 2017.
  • Rezension »Verstehen und Urteilen im Philosophieunterricht« in: Journal of Didactics of Philosophy 1 (2017), https://www.philosophie.ch/philosophie/literatur/zeitschriften/jdph
  • Artikel »Metapher« in: Philipp Richter (Hrsg.): Professionell Ethik und Philosophie unterrichten. Ein Arbeitsbuch. Stuttgart: Kohlhammer 2016, S. 259-262
  • Rezension »Vernetztes Denken: Wie metaphorische Verstrickungen Kultur machen« in: KULT online 47 (2016), http://kult-online.uni-giessen.de/archiv/2016/ausgabe-47/rezensionen/vernetztes-denken-wie-metaphorische-verstrickungen-kultur-machen
  • Rezension »Technik zum Einstieg. Ausdifferenziertes mit Kornwachs« in: Jahrbuch Technikphilosophie 2016: List und Tod, Berlin: diaphanes 2016, S. 244–245
  • Tagungsbericht: »TechnoSpaces: Persistence – Practices – Performance – Power, 18.03.2015 – 20.03.2015 Darmstadt« in: H-Soz-Kult, 06.08.2015, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6126>
  • »Zur topologischen Ordnung von Metaphern. Ein methodologischer Zugang« in: Journal Phänomenologie 41 (2014), S. 89–98.
Logo Institut Philosophie TU Darmstadt