KIVA

WI /KIVA

KIVA_Philosophie_Technische_Universitaet_Darmstadt
© Elena Lupu

Um was geht es?

Im kommenden Wintersemester, vor dem Semesterbeginn, bieten die Institute für Soziologie sowie Philosophie gemeinsam mit dem Fachbereich Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre (IMMO) eine interdisziplinäre Projektwoche an.

Zu einer der aktuell wie künftig zentralen gesellschaftlichen Gestaltungsaufgaben gehört der demographische Wandel mit seinen viel­schichtigen Auswirkungen. Als Antwort auf die immer deutlich werdenden Folgen sollen moderne Wohnkonzepte etabliert werden, die den Wohnraum an die sozialen Bedürfnisse anpasst. Solche Visionen sollen bezüglich ihrer Machbarkeit untersucht sowie deren Voraussetzungen und Folgen kritisch diskutiert werden.

Wir suchen Teilnehmer_innen, die Spaß haben, sich an der Projektarbeit in interdisziplinären Teams zu erproben. Gebraucht werden Interventionen aus philosophischer und soziologischer Perspektive.

Unterstützt werden Sie während der Projektwoche von Team- und Fachtutoren_innen, die Ihnen während der gesamten Projektwoche zur Verfügung stehen, sowie von Professor_innen der beteiligten Fachbereiche in Form von sogenannten Expertengesprächen.

Termin:

18. – 22.9.2017

täglich 8:00 – 17:00 Uhr

An wen richtet sich die Projektwoche?

Die Veranstaltung richtet sich an alle Philosophie-Studierenden. Die Anrechnungsmöglichkeiten finden Sie mit Beginn der Einschreibezeit (1.9.2017) in TUCaN.

Kurze Übersicht:

An der Projektwoche können Studierende ab dem 3. Semester JBA/LaG sowie in den beiden Master-Studiengängen teilnehmen. Im Rahmen der Lehrveranstaltung zur Projektwoche können Sie folgende Leistungen erbringen:

JBA und LaG:

  • Vertiefung: Theoretische Philosophie I und II (5 CP, unbenotete SL)

LaG:

  • PO 2009: Tutorielle Leitung der OV Philosophie (+ Hausarbeit, 10 CP)
  • PO 2013: Angeleitete Leitung eines Tutoriums (5 CP)

MA Technik & Philosophie:

  • Praktikum (+ Bericht, 15 CP)
  • Optionalbereich und Vertiefung (5 CP, Fachprüfung Hausarbeit)

MA Philosophie:

  • Praktikum (+ Bericht, 15 CP)
  • Module aus den Bereichen Lebenswelt und Wissenschaft sowie den Schwerpunktmodulen (je 5 CP, unbenotete SL)

Zur genauen Abklärung der jeweils geforderten unterschiedlichen Leistungen wird es am 15.09.2017 ein Vortreffen geben, in dem auch Fragen zu Ihrer Rolle während der Projektwoche beantwortet werden. Sie werden über TUCaN informiert, sobald Sie angemeldet sind.

Studierende der anderen beteiligten Fächer erfragen die Teilnahmevoraussetzungen bitte bei ihren jeweiligen Instituten.

ACHTUNG:

Momentan ist noch eine HIWI-Stelle für philosophisch erfahrene Studierende zu vergeben. Bei Interesse bitte umgehend bei der angegebenen Kontaktperson melden! Ihre Aufgabe wird vor allem die Beantwortung von Fragen der Studierenden am Help-Desk sein.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über TUCaN „KIVA Interdisziplinäre Projektwoche 2017“.

Wenn Sie schon heute wissen, dass Sie ich beteiligen möchten, melden Sie sich bitte schon vorab per E-Mail.

Kontakt:

Ulrich Biebel<>

Häufig gestellte Fragen:

  • Bin ich für die Dauer der Projektwoche von meinen übrigen Veranstaltungen befreit?

Diesmal findet die Projektwoche erstmals in der vorlesungsfreien Zeit statt, so dass dieses Problem nicht auftritt. Sie müssen allerdings dafür auch wirklich in der angegebenen Zeit komplett anwesend sein können. Falls Sie in dieser Zeit irgendwelche Prüfungen haben sollten, melden Sie sich bitte vorab per E-Mail.

  • Besteht während der Projektwoche Anwesenheitspflicht?

Die Projektwoche wird in Gruppen von voraussichtlich jeweils 12 Studierenden durchgeführt. Wir müssen daher leider auf einer Anwesenheitspflicht bestehen, um gegenüber den anderen Studierenden fair zu bleiben. Sollte dies für Sie z.B. aufgrund von Kinderbetreuung, Krankheit oder Arbeitsverpflichtungen schwierig werden, sprechen Sie uns bitte an. In den letzten Jahren haben wir stets gute Lösungen erfunden.

  • Ich studiere keine Philosophie, sondern das Fach XY. Kann ich trotzdem an der Projektwoche teilnehmen?

Immer mehr Institute am Fachbereich 2 und immer mehr Fachbereiche an der TU bieten ähnliche Veranstaltungen unter dem Dach von KIVA an. Aus organisatorischen Gründen müssen wir Sie bitten, stets an dem KIVA-Projekt ihres jeweiligen Studienfachs teilzunehmen. Sollte Ihr Institut oder Ihr Fachbereich noch kein KIVA-Projekt anbieten, lohnt es sich vielleicht, hier etwas „Druck“ zu machen.

  • Was ist und wofür steht WI / KIVA?

KIVA ist ein vom BMBF gefördertes Projekt zur Verbesserung der Studienbedingungen. KIVA steht für „Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung von Anfang an.“ Weitere Informationen finden Sie unter http://www.kiva.tu-darmstadt.de.

„WI“ steht für die Wirtschaftswissenschaften, die dieses Jahr die Organisation übernehmen und mit einer großen Studierendengruppe beteiligt sind.

Für die Studierenden der Wirtschaftswissenschaften ist diese Projektwoche eine Pflichtveranstaltung im 2. Semester.