LaG_Philosophie-Ethik

Lehramt an Gymnasien „Philosophie / Ethik“

Das Studium für das Lehramt an Gymnasien „Philosophie / Ethik“ bietet eine breite wissenschaftliche Ausbildung für die Unterrichtsfächer „Philosophie“ sowie „Ethik“ (einschließlich vergleichbarer gymnasialer Unterrichtsfächer außerhalb Hessens). Das Studium des gymnasialen Lehramts für die Fächer „Philosophie“ und „Ethik“ wird durch eine gemeinsame Staatsprüfung abgeschlossen.

Aufbau, Ziele und Struktur des Studiengangs Lehramt an Gymnasien „Philosophie / Ethik“ fasst der Flyer „LaG Philosophie / Ethik“ zusammen.

Das Fach „Philosophie / Ethik“ gliedert sich in einen Pflicht- sowie einen Wahlpflichtbereich.

Der Pflichtbereich vermittelt die Grundlagen des Fachs. Dabei sind überwiegend Pflichtveranstaltungen zu absolvieren (u. a. unterschiedliche einführende Kurse und eine Übung zu Logik und Argumentation).

Der Pflichtbereich umfasst außerdem die Fachdidaktik. Hier ist eine einführende Veranstaltung (Philosophische Probleme in der Fachdidaktik) vorgesehen, die von einer praktischen Übung begleitet wird. Darüber hinaus müssen weitere, vertiefende Veranstaltungen zur Fachdidaktik absolviert werden. In den Bereich Fachdidaktik fällt auch die Praxisphase III, zu der ein Schulpraktikum gehört.

Der Wahlpflichtbereich umfasst eine Auswahl an Veranstaltungen zur Vertiefung der theoretischen oder praktischen Philosophie. Hier steht die für das Fach Philosophie und die Ethik charakteristische Form des exemplarischen Lernens im Vordergrund. Studierende setzen eigene Schwerpunkte im Rahmen eines semesterweise wechselnden Angebotes. Diese Studienphase dient der Vorbereitung auf die Staatsprüfung, insbesondere der wissenschaftlichen Hausarbeit für diejenigen, die diese Arbeit im Fach „Philosophie / Ethik“ schreiben wollen.

Die Prüfungsordnung finden Sie auf den Seiten des Zentrums für Lehrerbildung.

Neben der Fachstudienberatung bieten zum gymnasialen Lehramt auch das Zentrum für Lehrerbildung der TU Darmstadt sowie die Hessische Lehrkräfteakademie (Prüfungsstelle Darmstadt) Beratungen an.