Master of Arts "Technik und Philosophie"

Der Master of Arts „Technik und Philosophie“ richtet sich an Absolventen_innen eines natur- oder ingenieurswissenschaftlichen Studiengangs, die ihre Kompetenzen in den Bereichen Technikphilosophie, Wissenschaftsphilosophie und Ethik der Technik erweitern wollen. Er legt wissenschaftliche Grundlagen für ein Verständnis von Problemen der Technikgestaltung – mit ihren vielen gesellschaftlichen und ökologischen Anforderungen.

Aufbau, Ziele und Struktur des Master of Arts Studiengangs „Technik und Philosophie“ fasst der Flyer „MA Technik und Philosophie“ zusammen.

Eine Beratung zur Möglichkeit eines Doppelstudiums – also: Studium des MA „Technik und Philosophie“ zum Beispiel parallel zu einem Master of Science Studiengang der TU Darmstadt – erhalten Sie bei der Studienberatung des Instituts.

Der Studiengang gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten Phase werden die theoretischen Grundlagen und Arbeitsmethoden des Fachs vermittelt. Die Veranstaltungen der ersten Studienphase werden mit unbenoteten Studienleistungen abgeschlossen oder mit einer Fachprüfung. Für die Fachprüfungen sind unterschiedliche Formate mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vorgesehen.

In der zweiten Phase stehen die Themengebiete Technikphilosophie, Wissenschaftsphilosophie und Ethik der Technik im Mittelpunkt. Dabei wird auch die für das Fach Philosophie charakteristische Form des exemplarischen Lernens geübt: Studierende setzen ihre eigenen Schwerpunkte innerhalb eines breiten, semesterweise wechselnden Angebotes. Diese Studienphase umfasst außerdem ein Praxismodul sowie einen Optionalbereich, in welchem aus einem Angebot an Veranstaltungen zur Technikgestaltung, Wissenschafts-, Technik- oder Industriegeschichte Kurse ausgewählt werden.

Die Prüfungsordnung finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs 2.

Logo Institut Philosophie TU Darmstadt